MICHELE DI MENNA

Performance
"A performance of motions in large proportions"
29.01.2011, 19:00h
Nur mit Anmeldung unter post@fkv.de
Ort: MesseTurm
60308 Frankfurt


Performance, Skulptur, Text, Collage, Video und Klanginstallation
umkreisen sich in der Kunst von Michele Di Menna, formen
gemeinsam und doch für sich mögliche Welten, in denen die
Künstlerin stets alleinige Protagonistin bleibt – eine Dirigentin
der Form der Dinge, die kommen. Während einige Elemente
ihrer Installation aus festen Materialkomponenten bestehen,
ergibt sich ein Gesamtbild von Flüchtigkeit in Di Mennas Performances,
bei denen alle Elemente Verwendung finden. Von
den Performances bleiben die Kostüme, Skulpturen, Collagen
und Videos sowohl als Überreste vergangener Ereignisse
zurück, als auch als eigenständige Objekte. So funktionieren
die Environments der Künstlerin als flüchtige Erscheinungsformen
eines von Bewegung beherrschten Schaffensprozesses.
Michele Di Menna inszeniert komplexe Situationen, mit
denen sie die Beziehung zwischen menschlichem Körper und
Kommunikation in den Grenzen des architektonischen Raums
auslotet. In ihrer Performance für New Frankfurt Internationals
plant Di Menna die ephemere Erkundung eines mysteriösen
Vorgangs im berühmten Frankfurter Messeturm.
Die Künstlerin wird u. a. den absurden Prestige-Kampf in
modernen Metropolen um die Höhe von Hochhäusern thematisieren.
Ihr besonderer Fokus gilt den architektonisch-spekulativen
Freiräumen, in dem die Kultur auf Ökonomie trifft und
in zweckentfremdeten Spitzaufbauten, wie Antennen, Pyramiden
und aufeinandergestapelte Klimanlagen ihren Ausdruck
finden.

Michele di Menna wurde 1980 in Vancouver, Kanada geboren. Sie studierte am Emily Carr Institute of Art and Design, Vancouver und an der Städelschule, Frankfurt a. M. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Mit besonderen Dank an: MesseTurm Frankfurt am Main