MICHAEL RIEDEL

Performance (mit Daniel Baumann)
„Antrittsrede als neuer Direktor des Frankfurter Kunstvereins 2008”
7.01.2011, 19:00h
Ort: „Oskar-von-Miller Strasse 16“ (Mainzer Landstr. 105, HH)
60329 Frankfurt


2000 gründete Michael Riedel mit Denis Loesch den mittlerweile
legendenumwobenen Ausstellungsraum Oskar-von-Miller
Strasse 16 an gleichnamiger Stelle in Frankfurt, der Ort
an dem auch die Freitagsküche begann. 2006 wurde das Gebäude
abgerissen, was zu einem vorübergehenden Ortswechsel
nach Berlin führte, wo die Oskar-von-Miller Strasse 16 in der
Weydinger Strasse 20 in Berlin-Mitte zu finden war. Seit Anfang
dieses Jahres ist Michael Riedel wieder in Frankfurt.
Für die Ausstellung New Frankfurt Internationals findet in
dem neuen Ausstellungshaus in der Mainzer Landstrasse 105
noch einmal seine Antrittsrede als neuer Leiter des Frankfurter
Kunstvereins statt, die er gemeinsam mit Daniel Baumann am
09. Oktober 2008 im FKV gehalten, und darin eine Neuausrichtung
der Institution Kunstverein formuliert hat.

Michael Riedel wurde 1972 geboren. Er studierte an der Kunstakademie Düsseldorf; der Städelschule, Frankfurt a. M. und
der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts, Paris. Er lebt und arbeitet in Frankfurt a. M. und New York