NINA KÖNNEMANN

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen der Städelschule!

Ausstellung:
Nina Könnemann: Free Mumia
Eröffnung: 27. März 2009, 20 Uhr, Portikus
Ausstellungsdauer: 28. März - 17. Mai 2009

Die Künstlerin Nina Könnemann ist vor allem durch dokumentarische Videos wie "M.U.D." (2000), "unrise" (2001) oder "Pleasure Beach" (2001) aufgefallen, in denen sie auf unmittelbare Weise Phänomene der postmodernen Vergnügungs-Gesellschaft beobachtet. Ähnlich der Tradition des kulturanthropologischen Arbeitens folgt ihre Kamera scheinbar zufällig Menschen im öffentlichen Raum oder steht unauffällig am Rand des Geschehens und zeichnet soziale Begegnungen auf. Dabei werden Muster gesellschaftlicher Interaktion in der Peripherie von Raves und anderen Großveranstaltungen freigelegt. Charakteristisch bei Könnemann ist das Filmen „aus der Hand“ das auf Bewegungen in der Masse reagiert, ihre Ziellosigkeit nachzeichnet und den Betrachter gleichzeitig in das Geschehen hineinzieht. In der Ausstellung im Portikus wird dieser flüchtige Blick angehalten. Drei Gegenstände, die in den oben genannten Videos inmitten einer Fülle von Details und Nebensachen hätten auftauchen können, werden in den Fokus gerückt.

Nina Könnemann wurde 1971 in Bonn geboren und studierte von 1992 - 1998 Kunst an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.

Zur Ausstellung wird ein Katalog erscheinen.