ISABELLE GRAW: WHEN LIFE GOES TO WORK: ANDY WARHOL

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen der Städelschule!

Vorlesung
Isabelle Graw:
When life goes to work: Andy Warhol
Dienstag, 21. Oktober, 19 Uhr, Aula

In dieser Vorlesung wird der Künstler Andy Warhol als Theoretiker und Praktiker der "Celebrity Kultur" vorgestellt, von der behauptet wird, dass sie die vielbeschworene Spektakelkultur ablöste. Es sind speziell Warhols Portraits, an denen sich dieser Umschlag des Starsystems in das Celebritywesen ablesen lässt. Doch so wie er auch seine eigenen Undergroundstars produzierte, setzte er dem biopolitischen Interesse am "Leben" sein Produkt entgegen. Man könnte sagen, dass in Warhols Factory das Leben zur Arbeit geht und, dass sich die Kunst hier einmal mehr als Lebenslieferant erweist. Auch im Hinblick auf Markterfordernisse zeichnet sich seine Praxis durch einen Doppelcharakter aus - sie wird als marktkonformistisch und zugleich marktresistent bezeichnet.